🏠 FabLab Startseite | Nutzungsbedingungen | Impressum | Wiki

Box für MtG Cube

Moin Leute,

vor kurzem habe ich einen Magic: The Gathering Cube zusammengestellt, der jetzt noch die passende Aufbewahrungs/Transportbox braucht.
Für alle, die nicht wissen was gemeint ist: Es handelt sich um eine Auswahl von ~520 Spielkarten.

Ein Freund hat mir angeboten eine einfach Kiste aus Holz zu bauen, aber als ich mir über die Abmessungen etc. Gedanken gemacht habe, sind mir einige Ideen gekommen die etwas darüber hinaus gehen, und ich dachte ich könnte das ganze ja vielleicht in 3D drucken.

Allerdings habe ich davon bisher quasi keine Ahnung, zumindest abgesehen von dem bisschen was ich mir angelesen habe, und was ich beim OpenLab letzten Freitag in Erfahrung bringen konnte (vielen Dank nochmal!).
Nichtsdestotrotz habe ich mir mal FreeCAD installiert und angefangen zu basteln.
Das Ergebnis sieht auch schon ganz nett aus wie ich finde, allerdings habe ich noch so meine Zweifel daran ob das so auch praktikabel ist (s. Bilder unten).

Insgesamt ist die Box 207mm breit, 145.44mm tief, und 98mm hoch.
Für die Wandstärke habe ich 2mm gewählt, da mache ich mir noch am wenigsten Sorgen.
Die Trennelemente sind 0.8mm dick.
Die Aufsätze, die den Deckel an Ort und Stelle halten sollen sind 2mm hoch und breit, und 10mm lang. Für die zugehörigen Ausschnitte im Deckel ist etwas Toleranz eingeplant, die sind 11mm lang.
Für am kritischsten halte ich noch den Verschluss vorne und hinten.
Der ist auch 10mm breit, der Ausschnitt zur Zeit aber nur 10.5mm (könnte ich eigentlich auch problemlos auf 11 erhöhen). Er ist oben am Deckel angebracht, und der „Dorn“ ist nur 2mm tief, 2mm hoch und hat 2.5mm Platz in der Höhe.

Zum Ausprobieren würde ich zunächst eine kleinere Variante für nur 75 Karten drucken, die könnte ich dann noch als Deckbox verwenden falls es klappt.

Die FreeCAD Dateien, STL Meshes und die Bilder könnt ihr bei Interesse auf GitHub finden.

Über jegliches Feedback würde ich mich sehr freuen!
Ansonsten warte ich jetzt nur noch auf einen Einführungstermin für den Prusa I3 MK3, und dann kann es hoffentlich losgehen :smiley:


Edit: Vorschlag von @susesKaninchen umgesetzt :slight_smile:

1 Like

Ich möchte einmal en paar Anmerkungen geben in der Hoffnung, sie helfen dir weiter:

Hast du ein wenig Luft/Platz eingeplant in den Fächern, so dass die Karten nicht gequetscht werden, 1 MM sollte genügen.
3D Drucker sind etwas ungenau, es könnte sein, dass wenn du eine genaue Passung hast, sie minimal zu klein ist.

Wie willst du die Karten Greifen? Hast du genug Platz für deine Finger? Für mich sieht es so aus, als ob du sie in den halbrunden Vertiefungen greifen möchtest, die dann aber ja durch die Karten Verdeckt sind.
Ich würde die Ränder liks und rechts 2cm tifer ziehen und den Deckel dafür runter ziehen, dann kannst du sie von der seite und Mitte greifen.

Ansonsten: für ein erstes Projekt sieht es super aus, ich ahbe am Anfang nicht so etwas schönes hin bekommen.

Danke für die Hinweise!
Für die Karten habe ich tatsächlich noch 1mm Platz spendiert.
Allerdings bin ich noch nicht darauf gekommen dass die Karten ja die Vertiefungen verdecken, dein Vorschlag dazu gefällt mir :slight_smile: