🏠 FabLab Startseite | Nutzungsbedingungen | Impressum | Wiki

Department of Silly Go Karts Lübeck Chapter


#1

Liebe Nerds und Nerdinen,

ich bin gerade aus den US und A zurückgekommen, obwohl es mir echt schwer gefallen ist. Die haben da am MIT in Boston einfach tolleres Spielzeug.
Aber schaut selbst…




Aber ganz besonders hat es mir diese Gattung angetan:


Wobei ich die dreirädrige Variante mit dem Fahrradsattel mit Abstand am coolsten finde. Soo cool, dass ich gleich mal in meinen Bastelkisten gewühlt habe und nen verdammt großen Modellbaumotor samt Regler und nen Haufen ziemlich großer Lipolys gefunden habe. Albprofil fliegt hier auch noch irgendwo rum. Jetzt noch kurz ne Flex bestellen und nen Satz Reifen und dann geht das hier ganz schwer los mit der Weihnachtsbastelei… Die anderen Dinge finden sich in der Restkiste… Nen Fahrradsattel mit nem 13er Schlüssel vor der Mensa :wink:

Aber ein Silly Go Kart alleine ist ja doof! Das macht ja erst zu viert richtig Spaß! Deshalb sind Natascha, Markus und Alex auf jeden Fall dabei. Will von euch noch wer einsteigen? Ich würde jetzt erstmal einen Prototypen von Campusflitzer bauen, dann wissen wir, ob das was taugt oder was man anders machen sollte.

Motoren, Regler, Akkus & Servotester bekommt man für ca. 200 Euronen bei Hobbyking. Das dürfte das teuerste sein. Ich kann dazu mehr sagen, wenn ich mit dem Bau fertig bin, wobei einige Sachen echt günstiger gehen. Meine Antriebseinheit hat 6KW und war eigentlich für nen Elektromotorrad geplant…

Ich glaub das wird ganz gut abgehen. Damit lassen sich dann aufm Campusparkplatz 1A Rennen fahren. Natascha bringt Hütchen mit…

Würde mich freuen wenn euch jetzt auch das Silly Go Kart Fieber gepackt hat und ihr Mario Kart einmal live spielen wollt. Wer ist der/die Schnellste aufm Campus? Ich glaube das macht echt richtig Bock!

Übrigens, es gibt da drüben jedes Jahr einen Go Kart Bau Kurs an der Uni… Mein Freund Charles leitet den und fährt auch jedes Jahr mit seinem MiniVan bei den power racing series mit.

http://www.powerracingseries.org

Und hier ein kurzer Blog zum Department of Silly Go Karts des MIT von einer netten Nerdine. ( “Talk to me nerdy”… sag ich nur…)

http://mit-department-of-silly-go-karts.blogspot.de

Freue mich auf eure Kommentare und Anregungen und vor allem, wenn ihr auch eines bauen wollt. Je mehr desto lustiger wird’s. Und klar könnt ihr meines erstmal ausprobieren, wenn´s fertig ist…

Munteres Schrauben!

Viele Grüße,
euer Mitnerd Philip


#2

Total abgefahrenes Hobby! Das wird sicher lustig bei uns auf dem Campus. Sowas wie Go Kart Fahren hat mir immer schon in der Flachland-Pampa Schleswig-Holstein gefehlt. :stuck_out_tongue:

Hab jetzt schon so einige Ideen für den Aufbau :smile: :bomb: :fire:


#3

#4

Job und wie das gefehlt hat! Ich will ja immer noch das Motorrad fertig bauen, aber irgendwas hält mich davon ab… Das wird nen Mordspaß… Ich befürchte übrigens, dass ich davon ne ganze Serie bauen werde… Die E-Variante wird in der Beschleunigung nicht zu schlagen sein… Ich hab aber auch noch nen 80ccm Zweitakter aus ner Cross Maschine liegen, der ist leicht, hat Wumms und macht nen Mordskrach… Dann wollte ich schon immer mal nen Pulsstrahltriebwerk bauen und aus nem Turbolader lässt sich locker nen kleines Jet Triebwerk bauen. Der Nachbrenner ist dann ne Kleinigkeit… Nen handzahmer 500ccm Honda Viertakter mit gut 60PS fliegt zur Not auch noch im Keller rum… Iss aber nen bisschen sperrig dafür.

Ich hab vorhin schonmal Material bestellt. Bis jetzt irre günstig:

Einen Winkelschleifer:

Davon brauche ich das Getriebe und baue damit ne Einarmige, elegante Hinterradaufhängung…

Drei Räder:

Die sind zwar teurer als die kleinen, haben aber ne kürzere Lieferzeit ( ich will doch unbedingt bauen!!! Hab zwischen den Jahren Zeit und nix vor…) Hinzu kommt, dass die mit dem größeren Durchmesser und dem Profil auch Geländegängig sind (sehr geil!!!) , gut Grip haben und natürlich unplattbar. Platter schockt schon beim Fahrrad gar nicht. Bin mir nur nicht ganz sicher, ob das Drehmoment mit dem Raddurchmesser ausreicht und ob ich nicht doch eine weitere Getriebestufe brauche, aber das ist ja auch kein Problem.

Ein günstige, gute und robuste Alternative für die Straßenversion sind die hier:

Unglaublich, für 2,49€… Für nen kleinen Straßenflitzer optimal…

Für Rennen mit Rangelei haben die großen mehr Knautschzone… Ausprobieren… Diesmal die großen, nächstes Mal die kleinen…

Mal schauen wie schnell ich hier wie weit komme oder ob sich spontan zwischen den Jahren die Möglichkeit ergibt nochmal was im Fablab zu machen, wenn das mit dem CCC nichts wird…

Bin gespannt auf deine Ideen, Markus! Ich hab auch so meine…

Bin gespannt, welche schneller ist! :wink:

Und das Hobby ist Hammergeil. Hatte als Kind ne Seifenkiste. Aber das schockt nicht. Irre lange warten für 3 mal Berg runter, das wars. Und dann immer nur mehr oder weniger grade aus. Da macht das schon echt fetz. Wenn wir davon genug Gefährte haben, kriegen wir so ne Rennserie auch noch hin. Müssen nur noch nen paar mehr Fablabs und Nerds anstiften, aber ich glaube das wird einfach. Einfach besuchen und mitbringen, die Dinger…

Ohh ich freue mir! Das wird das beste Weihnachtsgeschenk…


#5

Sach mal hat irgendwer noch nen alter Bobbycar in der Garage stehen, dass sich nach mehr Speed sehnt? Das gäbe auch ne coole Basis ab und ist nen Klassiker für sowas. Bin echt gespannt auf die Dinger…

Wenn der große Drucker läuft, druck ich so nen Chassis einfach im Stück oder die Karosse… oder beides…


#6

Haha, ich glaub Du schlafwandelst gerade im Forum :smiley:

Dann will ich ein Opti (Segelboot) mit Rädern :stuck_out_tongue:


#7

Und ich bin nicht der Einzige :wink: Jetlag & gute Laune… In Boston Isis jetzt 10 Uhr und Frühstückszeit… Nur dass ich noch nicht gepennt habe… wird ma Zeit.

Na dann ma los und ab an Lasercutter und Fräse. Kann man auch komplett aus Holz machen. Ich denke ich nehme 45x45er Aluprofile (Item Fakes oder die guten Minitec) Was halt so gerade rum fliegt… Das Zeuch ist super stabil, in den Nuten kriegt man gut was fest und sehr flexibel um was einzustellen. Ich mag das.

Kann dein Segelboot auch schwimmen?


#8

…Ich find ja auch das Boot mit Außenboarder super!

Mit den GoCarts sollten wir ne Rennklasse aufmachen, ich stöber am Wochenende auch gleich mal nach Antriebseinheiten!


#9

PS: Winkelschleifer hätten wir auch im Lab gehabt :yum:


#10

Ich schätze, wenn wir damit fertig sind, ist er als solcher nicht mehr wieder zu erkennen :laughing:


#11

Manno zwischen den Jahren bin ich nicht in Lübeck :disappointed_relieved: Allerdings lassen sich in meinem kleinen Ort garantiert ein Bobbycar und Fahradsättel auftreiben :smiley: Zu Sitzen wie bei der 4 Rädrigen-Methode fällt mir spontan ein Unternehmen hier in Lübeck ein, welches für den Hansa-Park diverse Fahrgeräte repariert. @Markus hier sollten wir unbedingt mal nachfragen :smiley:


#12

@ Markus: Exakt, die Flex geht dabei drauf! Da flexe ich den Motor ab und Flansch das Modellbautriebwerk dran. Anstelle der großen Flexscheibe wird das Hinterrad eingespannt. Das ist im Prinzip so ne Einarm Hinterradschwinge wie bei ner modernen BMW nur halt mit ner Flex als Winkelgetriebe. Kannst dir auch so vorstellen als ob du die Flex hinter dir auf den Boden hältst und auf der Scheibe fährst… Das ist der Plan. Mal schauen wie gut das geht…

@ Natascha: Das ist super!!! Vielleicht haben die da auch andere Reste von Fahrgeschäften rumfliegen die sich super als Verkleidung für die Autos eignen… Später bei den größeren :wink:

@Alex: Die Amis haben ne Rennklasse für die großen Dinger:

http://www.powerracingseries.org

unter Rules findet man ne ganze Menge Anregungen:

http://www.powerracingseries.org/rules

Aber im Moment finde ich die kleinen dreirädrigen Biester am interessantesten. Ich denke 2KW ist ne gute Grenze von der Leistung her. Die benutzen in ihrer Serie 1,4 KW max, aber nen bisschen Spaß muss sein…

Morgen kommt die Flex!!! (Hoffentlich…) Die Räder wohl erst nach Weihnachten :frowning: Bin echt gespannt…


#13

Könnte etwas knapp mit unserer CNC werden. Kann man bestimmt aber auch segmentieren.

Aber wäre es nicht cooler, wenn alle Haupt-Komponeten im FabLab entstehen würden? ;oP


#14

Elektro Kart find ich geil! Ich arbeite im Sondermaschinenbau, da fliegt öfter mal nen E-Motor auf den Schrott, der eigentlich noch voll i.O. ist. Das Ding ist, von Elektromotoren hab ich keine Ahnung. Wenn da Interesse besteht, würde ich bei nächster Gelegenheit mal nachschauen, was da so im Schrott liegt. Da müsste mir dann jemand sagen, was davon verwendbar ist.


#15

Sehr geniale Idee!:+1:
Ich will einen Mini-RatRod haben!:smiley:

Das könnte vielleicht in der Hinsicht auch ganz interessant sein:


#16

Moin,

sorry dass ich erst alle heiß gemacht habe und dann nix mehr von mir zu hören war. Mir ist über Weihnachten mein Privatleben “etwas” um die Ohren geflogen. Nachdem die Wogen nun geglättet sind habe ich in Zukunft wohl viel Zeit zum Schrauben und Basteln. Die wesentlichen Komponenten sind allesamt da und ich muss mal schauen wie ich das Ding zusammen bekomme. So grob hab ich das schon mal aneinander gelegt, sieht gut aus. Trotzdem will wohl gut Ding Weile haben… Schauen wir mal, wie das voran geht und wann das fertig wird.

VG Philip


#17

Übrigens, das ganze Ding nimmt langsam aber sicher Gestalt an. War die letzten zwei Tage ausnahmsweise mal fleißig. Der Rahmen ist fertig, die Vorderräder sind dran, das Lenkrad ist fertig und kommt bald ran, es geht langsam aber sicher an den Antrieb. Drehmaschinen Einweisung, ich komme! Alex sagt sein Roller fährt dies Wochenende noch. Ich bin gespannt. Mal schauen, wann mein Renner fertig ist. Nur soviel, ich glaub, er wird nicht langsam…


#18

ich kann den folgenden Motor umsonst bekommen:


#19

@Sebastian: Cool. Der Motor ist super. Zwar nicht fürs Gokart, aber für den Filament Schredder. Das ist nen Langsamläufer. Dreht nur mit 10 Umdrehungen pro Minute, hat mit 30Nm aber ganz ordentlich Kraft. Ich muss bei Gelegenheit nochmal nen Filament Schreddern bauen. Habe ne Filamentmaschine samt Aufwickelvorrichtung. Damit kann man große Mengen Filament für nen Appel und nen Ei produzieren. Problem ist, bis man die Maschine richtig eingestellt hat, produziert die ne große Menge Filament in irgendwelchen Durchmessern. Um das zu recyceln, braucht man den Schredder…

Bin mit dem Gokart gut voran gekommen. Vorderachse samt Lenkung sind fertig & funktionieren. Jetzt geht’s bald an den Antrieb und den Sitz. :slightly_smiling:


#20

Moin Philip, hast recht, das hätte ich auch selbst sehen können. 10,5 /min. Willst Du den trotzdem haben? Dann bring ich den nächste Woche mit. Als Ausgang hat der ne Welle mit Passfeder.