🏠 FabLab Startseite | Nutzungsbedingungen | Impressum | Wiki

Foto Transfer Potch


#1

Das ist eigentlich kein FabLab-Projekt, aber es ist eine Option, wie man bspw. Laser-gecuttete Teile weiter verarbeiten kann. Daher sorry, wenn das jetzt ins “normale” Basteln abdriftet.

Ich glaube, ich bin irgendwie über Pinterest auf Foto Transfer Potch aufmerksam geworden und habe mir vor 2 Wochen ein Starterset bestellt.

tl;dr: Was kann man damit machen?

Man kann ein Bild, das man mit einem Laserdrucker ausgedruckt hat, auf Holz oder andere Oberflächen übertragen.

Wie geht das?

Man braucht

  • ein Bild, das man mit dem Laserdrucker ausgedruckt hat (seid cleverer als ich und denkt daran, es zu spiegeln, damit es dann richtig auf der Oberfläche ankommt),
  • einen Untergrund, wo das drauf soll (Holz geht super, bei Plaste muss man aufpassen, siehe unten; laut Anleitungen geht auch Stoff und Glas),
  • Potch (hier von Kreul, vielleicht ist das auch nur der gut vermarktbare Name von etwas anderem, Hinweise nehme ich gern entgegen),
  • einen Pinsel,
  • einen Spachtel o.ä. zum Glattstreichen,
  • später hilft noch ein Schwamm und bei Bedarf etwas Lack zum Fixieren.

Wie geht das?

  1. Sowohl Untergrund als auch Bild müssen mit dem Potch eingestrichen werden.
  2. Das Bild wird dann auf den Untergrund gelegt.
  3. Am besten lässt man jetzt alles über Nacht trocknen. Eilige können es auch föhnen (hier werden 10min empfohlen).
  4. Nach dem Trocknen wird das Papier gut feucht bis nass gemacht und das Papier mit dem Finger abgerubbelt:

  1. Wenn das Papier gut abgerubbelt ist, kann man das Bild noch mit Lack überziehen.

Auf Holz hält das wirklich gut und hat auch eine Art Vintage-Look. Auf Plaste (unten auf einem 1€-Frisbee von Tiger) muss man aufpassen, dass man nicht zu viel wegrubbelt (dem linken Roboter fehlen schon die Antennen).

Foto Transfer Potch vs. UV-Drucker

Im FabLab haben wir ja auch den UV-Drucker, mit dem wir Bilder auf Oberflächen bringen können. Nach meiner ersten Einschätzung und begrenzten Erfahrung denke ich dass

  • großflächige Fotos auf Holz, die auch gern einen Vintage-Look haben dürfen, auch sehr gut via Potch umsetzbar sind.
  • bei anderen Materialien wie eben Plaste und bestimmt auch Glas, Acryl ö.ä. hält das Bedrucken mit UV-Drucker sicher sehr viel länger. Man sieht das schon am Frisbee oben: Der/die/das Potch bildet eine Art Film, der die Farbe vom Bild aufnimmt. Dieser sollte dann unbedingt mit Lack fixiert werden, was nicht auf jeder Oberfläche gut aussieht. Dazu hält er nicht sehr gut und wird sich vermutlich mit der Zeit ablösen. Beim nächsten Mal würde ich die Frisbee-Scheibe mit dem UV-Drucker bedrucken.

Noch ein Tipp: Beim Tiger gibt es gerade Frisbee-Scheiben für 1€, die man ganz gut mit dem UV-Drucker bedrucken könnte.


#2

Tolle Idee! Danke fürs inspirieren, in mir reifen gerade ein paar Geschenk-Ideen …