🏠 FabLab Startseite | Nutzungsbedingungen | Impressum | Wiki

Laser - Mindestleistung heruntersetzen


#1

Moin!

wenn ich es richtig verstanden habe, dann sind 10% erforderlich um den Laser nutzen zu können.

Für manche Arbeiten zum Papierschneiden sind weniger Leistung wünschenswert.

Wäre es eigentlich denkbar die Mindestleistung herunterzusetzen oder sind dieses hardwaretechnische Grenzen?

Gruß Jan


#2

Nein das ist nicht möglich.
wenn aber die Schnittgeschwindigkeit erhöht wird, reduziert sich auch die Leistung die “einwirken“ kann.
15 Watt bei 100 m/s = 0,15 Ws / cm
15 Watt bei 300 m/s = 0,05 W s /cm


#3

Moin!

danke für die Info - dachte nur irgendwann wäre es besser die Leistung zu reduzieren statt die Mechanik mit Speed zu belasten.

Jan


#4

Hi,
das Steuergerät (Controller) schickt ein PWM Signal an das Netzteil. Dann wird die Laserröhre gezündet und die Betriebsspannung eingestellt.
Da die Zündspannung der Laserröhre (ähnlich einer Gasentladungslampe) sehr viel höher als die eigentlich benötigte Betriebsspannung ist, lässt sich die Leistung im Einschaltmoment nicht wirklich kontrollieren.

Jetzt könnte man theoretisch die Laserröhre immer mit 100 % Betriebsspannung betreiben und durch Ein- Ausschalten des Laserstrahls die Leistung regulieren.Das wäre jetzt das Prinzip der RF- Laserquelle. Könnte man eigentlich auch bei Glasröhren machen, allerdings sind diese Röhren viel zu langsam.

Es gibt somit Beschränkungen die softwaretechnisch einfach nicht aufgehoben werden können
(Ausgangsleistung der Laserröhre, Zündspannung der Laserröhre und die Trägheit der Glasröhren).

Ich hoffe mal ich habe es soweit richtig und verständliche erklärt.


#5

Vielen Dank für die ausführliche Erläuterung.

Jan