🏠 FabLab Startseite | Nutzungsbedingungen | Impressum | Wiki

Neue Werkbänke


#1

Moin,

nachdem Markus & Natascha wunderschöne FabLab - Crowdfundingboxen gebaut und sich schon die ersten Euronen darin angesammelt haben, wird es Zeit die Werkbänke zu bauen. Wann hängt einzig und alleine von euch ab. Wenn alle die beim letzten Stammtisch dabei waren 10€ in die Kasse stecken, dann besorgen wir sofort Holz und Volker, Tronje und ich bauen die Dinger. Aber was bauen wir eigentlich genau?

Nachdem die 3D-Drucker aus dem Maschinenraum in den Flur gewandert sind, haben wir vor den Fenstern richtig Platz für sehr gute Werkbänke. Denn das war bisher immer das Manko, wir haben super Maschinen aber im Maschinenraum kaum Werkbänke wo man an seinem Projekt werkeln kann.

Der Plan ist auf Breite der Fensterfront massive Werkbänke aus 5cm Kiefernholz zu bauen, die dann lackiert werden und das ganze an einem Untergestell aus massiven Dachlatten zu befestigen. Das ergibt sehr stabile, robuste und schöne Werkbänke, wo man auch problemlos mal nen Automotor auseinander nehmen kann oder mit großen Hämmern, Schlüsseln etc. arbeiten kann und nix bewegt sich. Meiner Meinung nach muss eine Werkbank massiv und stabil sein, sonst taugt sie nicht. Nach genau dem Konzept habe ich damals eine sehr große Werkbank im Studentenwohnheim gebaut, die mich überlebt hat und bei mir im Keller ist auch so eine. Das ist relativ kostengünstig aber stabil. Mehrere Steckdosenleisten werden wir integrieren, so dass man immer genug frei Steckdosen & Saft an der Maschine hat. Wenn noch genug Geld übrig ist, werde ich schauen, dass ich über Kontakte einen Industrieschraubstock von Leinen für Kleines bekomme. Dann haben wir da auch was ordentliches.

Wir brauchen für das Projekt circa 250€ und haben bis jetzt 10%. Also Leute, wenn ihr an einer guten Werkbank arbeiten wollt, spendet, spendet, spendet! Jeder Euro hilft.

Vielen Dank & Viele Grüße,

Philip

P.S.: Falls am Ende noch genügend Geld übrig ist, bauen wir zusätzlich noch eine mobile Werkbank. Die steht im Normalfall fest, lässt sich aber per Hebel anheben und dann auf Rollen durch die Gegend fahren.