🏠 FabLab Startseite | Nutzungsbedingungen | Impressum | Wiki

Regal für den 3D-Drucker #IKEAhack

Wir besitzen seit Herbst 2020 einen Anycubic Mega i3 S, mit dem wir aktuell überwiegend Sachen aus Thingiverse drucken, dank Nataschas WebTalks können wir auch schon ein paar eigene kleine einfache eigene Designs umsetzen (aber Thingiverse hat wirklich soooo viele tolle Sachen :wink:).

Dort haben wir auch Idee und Teile für ein IKEAhack-Regal gefunden und umgesetzt.

Wir haben es dreistöckig angelegt (also 3 schwarze LACK-Tische übereinander, Kosten: 3×6=18 €). Hier seht Ihr den aktuellen Stand:

Die gedruckten Teile:

Das zusammengebaute Regal, aktueller Stand:

Der (Papier-)Drucker unten steht auf einem Rollbrett und kann zum Scannen einfach herausgezogen werden (kann sein, dass das mein Lieblings-Feature am Regal ist).

Was fehlt noch?

  • Der Schrank braucht noch Beleuchtung und ein Rauchmelder soll auch rein – sicher ist sicher.
  • Um den 3D-Drucker sollen Plexiglasscheiben, zwei davon als Türen mit Scharnieren.
  • Die Filamentrolle soll auf eine andere Halterung, damit sie etwas weiter links stehen kann. Damit wäre es samt Plexiglasscheiben etwas eng.

Damit können wir dann bald auch wieder Sachen drucken, die nicht für den Drucker selbst sind :sweat_smile:

1 Like

Die Halterung für die Filamentrolle haben wir heute Nacht gedruckt:

Ich bin irre begeistert von der Lösung mit den Kugellagern und frage mich, was man wohl noch alles aufwickeln könnte :sweat_smile:

1 Like