🏠 FabLab Startseite | Nutzungsbedingungen | Impressum | Wiki

Pokale (oder so ähnlich) für den OER-Award 2017

Hallo,

wir haben am Freitag die ersten Prototypen für unsere Pokale gelasert und wollten die Ergebnisse ringsrum gern mit Euch teilen.

Was ist der OER-Award?

(Dieser Absatz ist Hintergrundinformation und fürs Maker-Projekt nicht relevant :wink: )

OER steht für Open Educational Resources, zu deutsch frei lizensierte Lehr- und Lernmaterialien, die man leicht und kostenfrei nutzen und anpassen kann. Mit diesem Thema setzt sich eine wachsende Community auseinander, es gibt ein Förderprogramm des BMBF etc.
Noch vor dem Förderprogramm haben wir (oncampus und die Agentur J&K) 2016 das erste OER-Festival veranstaltet, bestehend aus einem Fachforum, einem BarCamp (OERCamp), einer Veröffentlichung (OER-Atlas) UND finally, einem OER-Award, eine Auszeichnung, die vor allem die Sichtbarkeit der OER-Projekte erhöhen soll, weil sie ja die Welt verbessern.

Im letzten Jahr war der Award nach einer Thingiverse-Vorlage 3D gedruckt (über einen Dienstleister) und sah so aus. Das war für den Anfang nicht schlecht.

Das OER-Festival 2017 wird vom 27 bis 29.11.2017 in Berlin stattfinden. Für die Schirmherrschaft haben wir die Deutsche UNESCO-Komission, das BMBF und den Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein Daniel Günther gewinnen können.

Der Award-Pokal 2017

(Hier für die Projektvorstellung weiterlesen)

„Ich würde da gern was lasern.“, hab ich gesagt.
Das macht Spaß, hab ich gesagt.
Und das hat es auch gemacht bzw. wird es auch noch eine Weile machen. Einen ersten Einblick möchte ich Euch heute geben, es wird sicher noch einige Updates und vor allem Selflab-Anfragen geben :wink:

Ich hatte ein paar Grundanforderungen an den Pokal:

  • er sollte Platz für den Hashtag #OERde17 und den Preisträger haben, gut wäre außerdem, dass irgendwie „Award“ oder so auch drauf steht
  • Wir brauchen eine Version für 1. Plätze und eine kleinere Version für Nominierte.
  • Es wird Pressefotos geben, daher soll er eine gute Größe haben und repräsentabel sein.
  • Er soll stabil sein, da er überreicht wird und die Preisträgerinnen und Preisträger ohnehin viel zu tun haben, neben Award-Halten und Urkunde entgegen nehmen auch noch jemanden die Hand zu schütteln.
  • Und schließlich: OER sind besonders gut, wenn man sie für eigene Zwecke remixen kann. Es ist toll, wenn sich das im Pokal zumindest potentiell wiederfindet.

Nach Inspirationssuche auf Pinterest und schließlich einer finalen Idee dank einer Weihnachtskugel in Aachen hab ich ein wenig skizziert, das ganze in Inkscape umgesetzt, war im Baumarkt (für Schrauben und Lacke) und habe die ersten Prototypen schließlich am Freitag zum OpenLab zusammen mit @KaiObi gelasert. Hier ist das Ergebnis (die Kategorien sind natürlich quatschige Insider und nicht relevant für die Awards):

Was wir in der finalen Version anders machen werden:

  • bei den kleinen Pokalen wird in die „Award-Ebene“ noch ein „Nominiert“ reingeschnitten.
  • Der Entwurf hat noch ein paar Fehler beim Import nach RdWorks ergeben, die ich noch beseitigen muss (z.B. gab es plötzlich noch eine Kante, die das große E einfach abgeschnitten hat :frowning: , das hält nun mit Klebeband)
  • Die großen Schrauben unten sind zu groß (6mm), wir werden nur 4mm-Schrauben (wie oben bzw. wie im Bild der lackierten Awards) nehmen und die Hutmuttern nach vorn setzen (das hat auch Vorteile, da wir dann die Gewinnerinnen und Gewinner ggf. erst ganz zum Schluss draufsetzen können, denn über die wird in der nächsten Woche noch abgestimmt).
  • Die Lücken unten waren für eine Ständerkonstruktion eingelassen (ähnlich wie bei den Stadtsilhouetten), aber die Pokale stehen so gut, da brauchen wir die nicht.
  • UND die vielleicht praktischste Änderung: zwischen den Ebenen liegen kleine gelaserte Holzringe, damit ein Abstand zwischen den Ebenen bleibt und es etwas plastischer wirkt. Die Ringe sind aber sehr klein (auch damit sie nicht über den Rand schauen) und wir mussten einige aus dem Fach unter dem Laserrost rausholen. Da werde ich je 2 an der kurzen Seite verbinden (Idee kam dank OpenLab-Menschen, ich glaube @Martin war es) , dann rutschen die nicht so schnell weg und lassen sich besser komplett halten.

Wir haben dann am Samstag noch lackiert und dabei 2 Varianten für die Farbverteilung ausprobiert (rot und blau wird es in jedem Fall, aber nach aktueller Meinung wird nun doch die vordere Ebene farbig, also so wie im roten Beispiel):

Ich werde sicher noch die finale Version hochladen, aber hier sind schonmal die aktuellen Files:
oerde17-award-Version1.zip (493,9 KB, Lizenz: CC0)

Nun müssen wir :v: nur noch :v: die Änderungen umsetzen, Holz kaufen und für 10 Kategorien Sieger- und Nominierten-Pokale lasern. Wie gesagt: sobald ich weiß wann, komme ich sicher noch einmal mit Terminanfragen rum *liebkuck* Ach, und die Gewinner ermitteln wir auch noch nebenbei…

Viele Grüße
Anja & @KaiObi

6 Like

Oh man, was soll ich sagen?
Zunächst einmal viel Dank für das Teilen eures genialen Projektes!
Das Design ist wirklich super! Gegällt mir extrem gut. :sunglasses::+1:
Wenn ich mal einen Pokal erstelle, komme ich auf jeden Fall gern darauf zurück :blush:
Wegen der Termine werden sich bestimmt hilfsbereite FabLaber finden.
Ich stelle mich da auch gern zur Verfügung :slight_smile:

1 Like

Danke fürs Feedback und auch für alle SelfLab-Anbieter, die es uns sehr schnell möglich gemacht haben, die Awards zu produzieren. Hier noch einmal die finalen Entwürfe (Lizenz: CC0):

oerde17-award-final
Frontplatten_Muster

Wir haben auch schnell ein Making-Of erstellt (via Google Photos generiert, nix mit Aufwand):

Beim OER-Festivl kamen sie sehr gut an und neben der Freude über die Auszeichnung wurde auch der Pokal sehr gelobt (vielleicht kennt noch jemand von Euch SelfHTML ;)):

(Hinweis: im Tweet ist auch ein Foto, muss man anklicken)

Und es gab als Bühnendeko noch ein 3m-hohes Exemplar davor, das ein Bühnenbauer aus PVC angefertigt hatte:

(Hinweis: im Tweet ist auch ein Foto, muss man anklicken)

So. Das soll es nun dazu aber erst einmal gewesen sein. Reicht auch :slight_smile: Aber: als mein bisher größtes Maker-Projekt fand ich es wirklich sehr cool, ich hab ne Menge dabei gelernt und meine Vereinsmitgliedschaft hat sich gleich gelohnt :wink:

VG Anja
(geschrieben aus dem FabLab, nach dem Projekt ist vor dem Projekt)

2 Like